Über Karcher

Die Anfänge

Die Firma Karcher wurde im Jahr 1968 von Namensgeber Horst Karcher als Einzelunternehmen für den Vertrieb von Feuerzeugen, Maschinen und Elektroartikeln gegründet.
In den Siebziger Jahren bereits fokussierte das Unternehmen das Zielgebiet Haushaltswaren. Diese formten die ersten Produktlinien, gefolgt von Kleinelektrogeräten, wie Minifriteusen, Raclette-Sets, Universal-Mixern oder Induktionsplatten.
Kurze Zeit später folgten dann die weiteren Produktsparten Unterhaltungselektronik und Motorroller.

Exklusivdistribution von KEEWAY

Seit 2005 ist Karcher Generalimporteur und -distributor für KEEWAY-Fahrzeuge in Deutschland und befindet sich stets in enger Zusammenarbeit mit Entwicklern und Ingenieuren, um für zielgruppengerechte Fahrzeuge, mit modernem Design und höchsten Qualitäts- und Sicherheitsansprüchen zu sorgen.

Der Vertrieb erfolgt über ein Netz aus bundesweit etwa 600 Fachhändlern.

Wachstum

In den Jahren nach der Gründung wuchs das Unternehmen stetig und erweiterte seine Produktsparten und wurde so zu einem kompetenten Importeur und Hersteller qualitativ hochwertiger Produkte mit einem angemessenen Preis-Leistungs-Verhältnis.
Um diesem Anspruch weiterhin gerecht zu werden wurde Anfang des neuen Jahrtausends ein eigenes Büro in Hong Kong zur Qualitätssicherung eröffnet.

Umwandlung in eine Aktiengesellschaft

Ein weiteres Großereignis im Hause Karcher, das das stetige Wachstum unterstreicht, ist die Umwandlung in eine (nicht börsennotierte) Aktiengesellschaft im Jahr 2012. Für die Zukunft ist dies ein wichtiger Schritt in Richtung Erfolg, Expansion und Internationalität.

Heute

Derzeit beschäftigt die Karcher AG etwa 100 Mitarbeiter und vereint noch immer Neugier, Know-how und Tradition in sich.
Durch jahrzehntelange Erfahrung in den Bereichen Vertrieb, Logistik und Service verfügt die Karcher AG über ein exzellentes und effizientes Netzwerk und beste Kontakte zum Handel, was den Kern des Unternehmenserfolgs darstellt.
Die drei Produktsparten Unterhaltungselektronik, Haushaltswaren und Motorroller/Zweiräder operieren unabhängig voneinander, nutzen verschiedene Vertriebskanäle und werden jeweils eigenständig von einem Vertriebsleiter verwaltet.